Das arrogante Herrendenken (Teil 2)…


Deutsch

(Auszug aus meinem Buch „Futur X – Die frei Auswahl“ :

„Schlimmer noch:
Deren Körper nach finaler Gewalteinwirkung auch noch von dieser Dominanz zur Nahrung aufbereitet werden und damit zum Teil der Nahrungskette degradiert werden, als seien oder waren sie seelenlos – als hätten sie keinen Mental, keine NStk (Anm. Nichtstofflichkeit).
Das Begreifen und Realisieren der Vorstellung, dass sie Existenzen aus Körper (Physis) und Geist (Mental, NStk) sind, würde dazu führen, dass die rückgewandte, ‚geisteskranke‘ Verhaltensweise der Menschheit der Tierwelt gegenüber ein Ende hätte und die dadurch gewonnene Energie wie eine Befreiung auslösend in eine Richtung gelenkt werden könnte, die die Spekulation über eine Befragung nach dem individuell körperlichen Tod (Christen nennen das Jüngstes Gericht) gegenstandslos machen würde.
Was für eine drückende Ungewissheit, was für eine Last würde da einfach wegbrechen!?
Die Gesellschaften würden sich in relativ kurzer Zeit markant verändern. Das Erforschen von jetzt nicht vorstellbaren Nahrungsquellen und – Methoden ließen dann in der Rückschau die Barbarei der Vergangenheit erkennen.“

Ein solcher Fortschritt in der Denkweise der Menschen -wie vorher schon einmal erwähnt- wäre allgemein gültige Realität.
Die Minimierung der lebensverachtenden Verhaltensweisen wären durchgehend die Folge. Toleranz würde geradezu erzeugt und Völker zu einer friedlichen Koexistenz übergehen mit der Erkenntnis, ihre militärischen Potentiale abzubauen oder für tatsächlich überflüssig erklären und entsprechend handeln.
Ein solcher Gedankengang lässt sich in alle möglichen Lebensbereiche übertragen.
Ist dem hier lesenden Menschen bei der kurzen Beschreibung dieser -leider noch- theoretischen Vorstellungen zwischenzeilig etwas aufgefallen?
Diese funktionieren auch ohne Bezug auf irgendeine Religion! Allein die Vorstellung, dass das so sein könnte und wahrscheinlich (nach meiner Überzeugung) auch so ist, erzeugt eine friedfertige Sicht auf das Leben an sich auf diesem Planeten in seiner ganzen Vielfalt.
Die Darstellung hier wurde als religionsfrei herausgestellt. Interessanterweise deckt sich das aber in der Zielsetzung mit der katholischen Kirche. –
Doch… ebenso deutlich ist herauszustellen, dass die von mir dargestellte Sichtweise auf keine religiösen Aspekte verweist oder darauf gründet, sondern bei dem Akzept eines Mentals (NStk) eine an sich logische Konsequenz ist, frei von Dogmen, kirchlichem Brimborium und -markant- ohne die lähmende Drohkulisse einer irrationalen Hölle auskommt.
Jedem (?) fällt dabei das Wort ‚Abtreibung‘ ein. Da maßen sich religiöse Institutionen die Deutungshoheit über die Wirklichkeit an, indem sie polarisieren und postulieren. Ein frei denkender Mensch braucht solche Vorgaben und Anweisungen tatsächlich nicht, da er eigenständig denken -und handeln- kann.
Z.B., dass -wie zuvor schon gesagt- eine durch nichtgewollte Einwirkung Schwangere (Vergewaltigung) explizit das Recht auf einen Abbruch zuzusprechen ist, ohne dass sie für diese Entscheidung Repressalien befürchten muss. Ob das solchen Institutionen nun passt oder nicht. –
Die Spezies Mensch muss auch da umdenken.

Ich nenne das…“

(Teil 3 im folgenden Beitrag)

English

(Excerpt from my book „Futur X – Die frei Auswahl“ :

„Worse still:
Their bodies after final exposure to violence are also processed to food by this dominance and thus are partly degraded in the food chain, as if they were or were soulless – as if they had no mental, no NStk (note: non-materiality).
Understanding and realizing the idea that they are existences of body (Physis) and spirit (Mental, NStk) would lead to an end of the backward, ‚insane‘ behavior of mankind towards the animal world and the energy gained from this could be directed in a direction that would make speculation about an inquiry after the individual physical death (Christians call it the Last Judgement) meaningless.
What an oppressive uncertainty, what kind of burden would simply break away!
Societies would change significantly in a relatively short time. The exploration of now unimaginable food sources and methods would then, in retrospect, reveal the barbarism of the past.

Such an advance in human thought, as mentioned earlier, would be a universal reality.
The minimization of life-despising behaviour would be the consequence throughout. Tolerance would almost be created and peoples would move towards peaceful coexistence with the knowledge that their military potential would be reduced or declared superfluous and would act accordingly.
Such a train of thought can be transferred to all possible areas of life.
Has the person reading this article noticed anything in between in the brief description of these – pitiful yet theoretical – ideas?
These ideas also work without reference to any religion! Just the idea that this could be and probably (in my opinion) is the case creates a peaceful view of life itself on this planet in all its diversity.
The presentation here has been exposed as being free of religion. Interestingly, however, this coincides with the Catholic Church in its objectives. –
But… it is to be emphasized just as clearly that the point of view I am presenting does not refer to or is not based on any religious aspects, but is a logical consequence in itself, free of dogmas, church hoo-ha and -markant – without the paralyzing threat of an irrational hell.
The word ‚abortion‘ comes to mind for everyone (?). Religious institutions have the sovereignty to interpret reality by polarizing and postulating. A freely thinking person does not really need such guidelines and instructions, since he can think – and act – independently.
For example, that – as already said before – a pregnant woman (rape) who is pregnant through unintentional influence must be explicitly granted the right to abortion without having to fear reprisals for this decision. Whether this suits such institutions or not. –
The human species has to rethink this as well.
I call this…“

(Part 3 in the following article)

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.