‚Der Wahre Jakob’… ‚The True Jacob’…


(English below)

Deutsch

Im Satiremagazin ‚Der Wahre Jakob‘ wurden vor ca. 120 Jahren die folgenden Karikaturen veröffentlicht. Wie bekannt einem die Szenerien vorkommen – sie sind offensichtlich und deutlich zeitlos.

English

The following caricatures were published in the satirical magazine ‚Der Wahre Jakob‘ (‚The True Jacob‘) about 120 years ago. How familiar the sceneries seem to one – they are obvious and clearly timeless.

Messenger Detox nach 1 Woche… Messenger Detox after 1 week…


(English below)

Deutsch

Ganz ohne Ginlo ging es nicht. Aber… eine Woche ohne WhatsApp kommt mir heute wie eine Befreiung vor. Offensichtlich ist der deutsche Messenger Ginlo entweder nicht bekannt oder der Wechsel nicht gewünscht. WA ist ja so verbreitet und der Status ist gebräuchlich. Ginlo ist nicht nur ‚Ende-zu-Ende‘- verschlüsselt, sondern komplett. Die Server stehen in Deutschland und sind damit DSGVO- konform.

Nur mit mir in engem Kontakt stehende Menschen kommunizieren mit mir über Ginlo und damit bimmeln mein Phone und meine Uhr entsprechend weniger. Also war es -wenn man so will oder wie es ist- eigentlich nur ein halber Messenger Detox. Aber ein Angenehmer…! Also eine für mich notwendige Verbindung zur Außenwelt.

Das ist die erwartete Erkenntnis nach einer Woche – die andere ist die Bestätigung, dass Zuckerbergs ‚Dingsda‘ und seine anderen apps Zeiträuber und Lebensablenker sind, deren Gipfel das sogenannte ‚Metaversum‘ sein wird. Erst ist es die Neugier (alle machen das ja…), dann die Teilnahme und schließlich die Abhängigkeit, mit der Milliardengewinne gemacht werden. Scheinwelten, die nicht nur abhängig machen, sondern in ihrem Kontrast zur Realität seelische Zwiespältigkeiten auslösen können, die nicht einschätzbar sind.

Nun mag der das hier lesende Mensch den Kopf schütteln und sagen: ‘Der ist ja sowas von weltfremd‘. Bin ich das, wenn ich bereits nach einer Woche WA-Abstinenz solche Zeilen schreibe und auf einen anderen Messenger verweise, der keine solche Daten- und Lebenskrake ist. Wenn ja, dann mache ich ‚Nägel mit Köpfen‘ und hole wieder das Doro-Klapphandy aus der Schublade für Telefonate und SMS und brauche nicht einmal mehr Updates. (Metapher). Ja, das wäre weltfremd. Mehr als deutlich wird hier, dass das digitale Zeitalter begrüßenswert ist, wenn die menschliche Psyche nicht für Gier und Manipulation von und durch die Szene bestimmende Konzerne vernebelt und ausge- und benutzt wird. Lässt ‚man‘ den Meta-Konzern weiteragieren wie im Falle Facebook, dann wird im Gesundheitssystem die Sparte ‚Psychiatrie‘ überlaufen.

Ich werde WA nicht wieder aktiv nutzen und eingehende Nachrichten per Ginlo beantworten – oder per SMS oder sogar per Telefon. Sapere aude…

English

It didn’t work completely without Ginlo. But… a week without WhatsApp seems like a liberation to me today. Obviously, the German messenger Ginlo is either not known or the change is not desired. WA is so common after all and the status is common. Ginlo is not only ‚end-to-end‘ encrypted, but completely. The servers are located in Germany and are therefore DSGVO compliant.

Only people in close contact with me communicate with me via Ginlo, so my phone and my watch ring correspondingly less. So it was -if you will or as it is- actually only half a Messenger Detox. But a pleasant one…! So a necessary connection to the outside world for me.

That’s the expected realization after a week – the other is the confirmation that Zuckerberg’s ‚thingamajig‘ and his other apps are time robbers and life distractors whose peak will be the so-called ‚metaverse‘. First it’s curiosity (everyone does it, after all…), then participation, and finally dependency, with which billions in profits are made. Illusory worlds that are not only addictive, but in their contrast to reality can trigger mental ambivalence that cannot be assessed.

Now the person reading this may shake his head and say: ‚He is so unworldly‘. Am I, if I write such lines already after one week WA-abstinence and refer to another messenger, which is not such a data and life octopus. If so, then I’m doing ’nails with heads‘ and getting the Doro flip phone out of the drawer again for phone calls and SMS and don’t even need updates anymore. (Metaphor). Yes, that would be unworldly. It becomes more than clear here that the digital age is welcome if the human psyche is not clouded and exploited for greed and manipulation by and through corporations that determine the scene. If the meta-corporation is allowed to continue to act as in the case of Facebook, then the ‚psychiatry‘ sector of the health system will overflow.

I will not actively use WA again and answer incoming messages by ginlo – or by SMS or even by phone. Sapere aude…

Congratulations for
your 500 contributions
on Joachim
Rohlfing’s SiteBlog!

The Fletcher Memorial Home…


(Deutsche Übersetzung weiter unten)

How familiar and timeless it all still sounds: Only the names change.

The Fletcher Memorial Home, Songtext Pink Floyd (The Final Cut)…

Take all your overgrown infants away somewhere
And build them a home
A little place of their own
The Fletcher Memorial Home
For Incurable Tyrants and Kings

And they could appear to themselves every day
On closed circuit T.V
To make sure they’re still real
It’s the only connection they feel

Ladies and gentlemen, please welcome, Reagan and Haig
Mr. Begin and friend, Mrs. Thatcher, and Paisley
„Hello Maggie!“
Mr. Brezhnev and party
„Scusi dov’è il bar?“
The ghost of McCarthy
And the memories of Nixon
„Who’s the bald chap?“
„Good-bye!“
And now, adding colour
A group of anonymous Latin-American meat packing glitterati

Did they expect us to treat them with any respect?

They can polish their medals and sharpen their smiles
And amuse themselves playing games for awhile
Boom-boom, bang-bang
Lie down, you’re dead

Safe in the permanent gaze of a cold glass eye
With their favourite toy
They’ll be good girls and boys
In the Fletcher Memorial Home for Colonial
Wasters of Life and Limb

Is everyone in?
Are you having a nice time?
Now the final solution can be applied

Deutsche Übersetzung

Wie vertraut und zeitlos das noch alles klingt: Nur die Namen ändern sich.

Die Fletcher Gedenkstätte

Schafft all Eure übergroßen Kinder irgendwo anders hin
Und baut ihnen ein Heim, einen kleinen Platz nur für sie allein.
Die Fletcher-Gedenkstätte.
Heim für die unverbesserlichen Tyrannen und Könige.

Und sie können jeden Tag vor den Anderen auftreten:
Im heimeigenen TV-Netz
Damit sie sicher sind, wirklich noch da zu sein.
Das ist die einzige Verbindung, die sie erleben können.
„Meine Damen und Herren, bitte begrüßen Sie, Reagan und Haig,
Herrn Begin und einen Freund, Frau Thatcher, und Paisley,“

„Hallo Maggie!“
– Herr Breschnev und Anhang
„Wer ist denn der kahle Kerl?“
– der Geist von McCarthy,
– Die Erinnerung an Nixon
„Lebt wohl!“
Und nun, um etwas Farbe hereinzubringen, eine
glamouröse Gruppe Lateinamerikanische Schlächter.

Haben die von uns erwartet, irgendwie respektvoll behandelt zu werden?
Sie können ihre Orden polieren und ihr Lächeln schärfen,
und sich etwas beim Spielen amüsieren.
Boom boom, bang bang, leg dich hin, Du bist tot.
Sie werden sicher sein, unter dem wachsamen, kalten Glasauge
Mit ihrem Lieblingsspielzeug
Sie werden gute Mädels und Jungs sein
In der Fletcher – Gedenkstätte für Koloniale Verschwender von Leben und Seelen.

Ist jeder drin?
Geht’s Euch gut?
Jetzt können wir zur Endlösung greifen.

‚Importstopp‘ schwerste Waffe… ‚Import ban‘ heaviest weapon…


(English below)

Deutsch

Schwere Waffen für die Ukraine? Ein Dilemma im Hinblick auf einen möglichen WK3? Der Krieg ist nicht vor der Tür Europas – er ist in Europa. Die Ukraine kämpft nicht nur für die eigene Staatlichkeit, sondern auch für Europas Demokratie. Putins Damoklesschwert hängt wackelnd und unberechenbar über Beides. Was kann Europa tun?

Nachdem die öffentlich bekannten Sanktionen gegen Russland mehr oder weniger bekannt sind, die Diplomatie ausgeschöpft erscheint und wohl auch ist, könnten Waffenlieferungen der schweren Art (Panzer, Artillerie etc.) als Provokation Putins aufgefasst werden. Also wurden und werden ‚Umwege‘ ausgelotet, um Putins Gewaltexzesse mit Gewalt zu begegnen. Aus meiner Sicht keine intelligente Lösung. Vertreibung, Leid und Tod werden damit nicht beendet, sondern könnten vorerst noch weiter ausufern, um dann beendet zu werden? Was für ein Trugschluss.

Screenshot:Atomexplosion

Bei noch gesteigerter Eskalation wird der russische Machthaber zu immer weiteren ‚Mitteln‘ greifen, um seinen Traum von einem Sieg zu verwirklichen. So ein Despot wird auch nicht vor einem -atomar geführten-WK3 zurückschrecken, um das zu erreichen. Gewalt gegen Gewalt erscheint kurzsichtig angebracht, doch – es ist ein Widerspruch insich … eine Lawine.

Sind die Sanktionen ausgeschöpft? Nein! Da gibt es doch noch eine Überlegung, die gerade Deutschland nicht konsequent weiterführt: Die Energieimporte (Gas/ Öl) aus Russland! Die deutsche Regierung hat schlichtweg Angst davor, das zu befürworten. Warum? Energieknappheit im Lande, Explosion der Energiekosten, Proteste, ja Unruhen, Wiederwahl(?), Verarmung, Inflation, Kosten der Lebenshaltung usw.. Was würde denn passieren, wenn die russischen Energieträger ausblieben? Wäre das der inländische, wirtschaftliche Megagau? Oder könnte das der Einsicht Flügel verleihen, endlich die erneuerbaren Energien kompromisslos auszubauen? Oder wird weiterhin in Kauf genommen, dass mit den Zahlungen für Öl und Gas aus Russland der Krieg in der Ukraine mitfinanziert wird? Für den Erhalt des Energieverbrauchs in diesem Lande zusehen, wie ca. zwei Flugstunden entfernt ein Despot seine mörderischen Wahnvorstellungen umsetzt und dessen weitere Absichten schon jetzt erkennbar sind? Ein Stopp der Energieträgerimporte würde das bedeuten, was man früher ‚aushungern‘ nannte. Putin gingen die Mittel aus, mit denen er den Irrsinn finanziert. Sein Volk würde ‚murren‘. Und die Folgen für Deutschland? Dann käme die echte Bewährungsprobe der Regierung. Unter dem Druck ‚das Volk‘ zusammenzuhalten, erfordert Mut, Überzeugtheit, Durchsetzungekraft und auch Uneigennützigkeit.

Nicht Gewalt gegen Gewalt, sondern Intelligenz gegen Gewalt. Da müssten soviele Hürden übersprungen werden…. Die Akteure dafür sind heute nicht eindeutig auszumachen. Da wird gekniffen, was das Zeug hält. Aus meiner Sicht ist ein Importstopp für russische Energieträger die SCHWERSTE WAFFE, durch die weder Gas, Öl oder Blut fließt.

English

Heavy weapons for Ukraine? A dilemma in view of a possible WK3? The war is not on Europe’s doorstep – it is in Europe. Ukraine is fighting not only for its own statehood, but also for Europe’s democracy. Putin’s sword of Damocles hangs shakily and unpredictably over both. What can Europe do?

After the publicly known sanctions against Russia are more or less known, diplomacy seems to be exhausted and probably is, arms deliveries of the heavy kind (tanks, artillery, etc.) could be perceived as a provocation of Putin. So ‚detours‘ have been and are being explored to counter Putin’s violent excesses with force. From my point of view, this is not an intelligent solution. Expulsion, suffering and death will not be ended by this, but could get even more out of hand for the time being, to be ended then? What a fallacy. With even more escalation, the Russian ruler will resort to more and more ‚means‘ to realize his dream of victory. Such a despot will not even shy away from an -atomically led-WK3 to achieve that. Violence against violence seems short-sightedly appropriate, but – it is a contradiction in terms … an avalanche.

Have the sanctions been exhausted? No! There is nevertheless still another consideration, which straight Germany does not consistently continue: The energy imports (gas/oil) from Russia! The German government is simply afraid to endorse this. Why? Energy shortage in the country, explosion of energy costs, protests, even riots, re-election(?), impoverishment, inflation, cost of living etc.. What would happen, then, if Russian energy sources failed to materialize? Would that be the domestic, economic mega disaster? Or could that give wings to the insight to finally expand renewable energy without compromise? Or will we continue to accept that payments for oil and gas from Russia will help finance the war in Ukraine? To watch for the preservation of the energy consumption in this country, how approx. two flight hours away a despot realizes his murderous delusions and whose further intentions are already recognizable? Stopping energy imports would mean what used to be called ’starvation‘. Putin would run out of the means with which he finances this madness. His people would ‚grumble‘. And the consequences for Germany? Then would come the real test of the government. Keeping ‚the people‘ together under pressure requires courage, conviction, assertiveness and unselfishness.

Not violence against violence, but intelligence against violence. So many hurdles would have to be jumped…. The actors for this are not clearly identifiable today. People are pinching each other for all they’re worth. From my point of view an import stop for Russian energy sources is the SWEIGHTEST WEAPON, through which neither gas, oil nor blood flows.

Hoffnung … Hope …


(English below)

Deutsch

Ist es vertretbar, solch naiv optimistische Fotos zu posten, wenn in Europa ein despotischer, gewissenloser Massenmörder die Ukraine mit Zerstörung und Unmenschlichkeit überzieht? Antwort:: Ja. Nicht, weil es ablenkt, sondern weil trotz des Irrsinns auch in diesem Frühling das Gegenteil scheinbar automatisch aus dem Boden sprießt: Die Flora in ihren wunderschönen und friedlichen Facetten. So wird auch in der Ukraine wieder das Diabolische dem Grundbedürfnis der Menschen nach Frieden weichen. Es bleibt die Frage… wann? Wie die Pflanzen aus dem Boden wachsen, so wird die trostlose Gewalt temporär vom Gegenteil verdrängt. – Das ist nicht nur Hoffnung, sondern Gewissheit…

English

Is it justifiable to post such naively optimistic photos when in Europe a despotic, conscienceless mass-murderer is ravaging Ukraine with destruction and inhumanity? Answer: Yes. Not because it’s distracting, but because despite the insanity, even this spring the opposite seems to sprout automatically: Flora in its beautiful and peaceful facets. Thus, once again in Ukraine, the diabolical will give way to people’s basic need for peace. The question remains… when? As the plants grow out of the ground, so the desolate violence will be temporarily displaced by the opposite. – This is not only hope, but certainty…

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)

Selenskyjs Notrufe… Selenskyj’s emergency calls….


(English below)

Deutsch

Nach seiner Einschätzung sollte, ja muss (wohl nicht nur) die EU sämtliche Transaktionen mit Russland sofort stoppen. Also jeglichen Handel, um Sanktionen wirkungsvoll werden zu lassen und den Krieg nicht weiter mitzufinanzieren. Direkte militärische Hilfe kommt für die Nato und ihre Mitglieder nicht in Frage, um nicht direkt in den Krieg verwickelt zu werden. Das könnte eskalieren und zu einem globalen, nuklearen Inferno führen. Warum werden dann Sanktionen gegen Russland nur halb- oder wie-auch-immer- herzig verhängt? Fürchtet sich z.B. Deutschland vor ‚unbequemen‘ Auswirkungen nach einem Kappen der Handelsbeziehungen zu Russland? Vertraut die deutsche Regierung der eigenen Bevölkerung nicht? Welcher politische Drahtzieher wagt eine ‚Blut-Schweiß-und- Tränen‘ – Rede/Entscheidung à la Churchill im WK2? Denn: Sowas wäre nötig, um nicht nur den absoluten Irr- und Wahnsinn Putins zu beenden, sondern auch die Glaubwürdigkeit und die Autorität der EU unter Beweis zu stellen. Sicherlich gäbe es massive Einschnitte in Germany und entsprechende Proteste. Allerdings kann ein ‚deutsches Gewissen‘ nicht hinnehmen, dass ein souveränes Land wie die Ukraine von Putins Russland ausgelöscht wird. Militärisch einzugreifen wäre ‚Streichholz-und-Benzinkanister‘.

Bild: Screenshot FAZ

Also sind Selenskyjs Forderungen nach vollständig verhängten Sanktionen berechtigt – mehr als das! Es muss doch möglich sein, z.B. der deutschen Bevölkerung mehrheitlich zu vermitteln, dass weitere Halbherzigkeiten zu weiterem Leid und Tod in der Ukraine führen, denn… die werden verteidigen ‚bis-zum-letzen-Mann‘ ! Solidarität mit gesenktem Kopf und gezeigter Betroffenheit ist keine und hilft keinem geflüchteten, an Körper und Seele verletzten Menschen. Die kaum oder nicht mehr zu ertragenden Bilder und Nachrichten über Putins ‚Gummizellenpolitik‘ lassen nur noch die Reaktion mit knallharten Sanktionen zu. Selenskyjs Forderungen nicht nachzukommen. ist aus meiner Sicht unterlassene Hilfeleistung! Klar dabei ist: Es ist kein riskantes, militärischen Eingreifen, sondern ein ökonomisches, das allen Seiten mehr oder weniger weh tut… aber keine todbringende Gewalt ist.

Die staatlich fehlinformierte russische Bevölkerung wird in hoffentlich nicht allzu langer Zeit mehr und mehr Informationen über das tatsächliche Geschehen während der großkotzigen ‚Spezialoperation‘ Putins glorreicher Armee erlangen und der Blendung der russischen Seele ein Ende setzen.

English

According to his assessment, the EU should, indeed must (probably not only) immediately stop all transactions with Russia. In other words, all trade in order to make sanctions effective. Direct military aid is out of the question for NATO and its members in order not to become directly involved in the war. That could escalate and lead to a global nuclear inferno. Why then are sanctions against Russia imposed only half-heartedly or however heartily? Is Germany, for example, afraid of ‚inconvenient‘ repercussions after cutting trade ties with Russia? Does the German government not trust its own people? Which political mastermind dares a ‚blood->sweat-and-tears‘ – decision à la Churchill in WW2? Because: Something like that would be necessary, not only to end Putin’s absolute madness, but also to prove the credibility and authority of the EU. Certainly, there would be massive cuts in Germany and corresponding protests. However, a ‚German conscience‘ cannot accept that a sovereign country like Ukraine is wiped out by Putin’s Russia. To intervene militarily would be ‚matchstick-and-gasoline-can‘.

So Selenskyj’s demands for fully imposed sanctions are justified – more than that! It must be possible, e.g. to communicate to the majority of the German population that further half-heartedness will lead to further suffering and death in Ukraine, because… they will defend ‚to-the-last-man‘ ! Solidarity with lowered head and shown consternation is none and does not help any fled, body and soul injured people. The hardly or no longer bearable pictures and news about Putin’s ‚rubber cell policy‘ allow only the reaction with tough sanctions. Not to follow Selenskyjs demands is from my point of view omitted assistance! It is clear: It is not a risky, military intervention, but an economic one, which hurts all sides more or less… but is not a deadly force.

The state misinformed Russian population will hopefully in not too long time gain more and more information about what actually happened during Putin’s grandstanding special army operation and put an end to the blinding of the Russian soul. The state misinformed Russian population will hopefully in not too long time gain more and more information about the actual happenings during the big shot special operation Putin’s glorious army and put an end to the blinding of the Russian soul.

Seine (Präsidenten-)Tage sind gezählt… His (president’s) days are counted…


(English below)

Deutsch

…so oder so… Aus der “Nummer‘ kommt der russische Präsident nicht mehr heraus. Bis auf einige Despotenstaaten ist er weltweit geächtet als Kriegstreiber und auch… unkalkulierbarer Verbrecher gegen die Menschlichkeit und Menschenrechte. Er ist ein Fall für den Internationalen Gerichtshof in Den Haag.

Typen seines Schlages, mit der Machtfülle und Skrupellosigkeit sind in der Lage, ein drittes und vielleicht letztes Weltinferno auszulösen. Das zu verhindern, bedarf einer ‚landesinternen Revolution‘ der russischen Bevölkerung beginnend mit dem Ende des Wahnsinns in der Ukraine und der Entmachtung des gewissenlosen Präsidenten.

(Sämtliche Bilder hier sind Screenshots aus dem Netz)

English

…one way or another… The Russian president will not get out of the “number“. Except for some despotic states he is worldwide ostracized as a war-monger and also… incalculable criminal against humanity and human rights. He is a case for the International Court of Justice in The Hague.

Guys of his ilk, with the power and ruthlessness are capable of triggering a third and perhaps last world inferno. To prevent this, an ‚internal revolution‘ of the Russian people is needed, starting with the end of the madness in Ukraine and the removal of the unscrupulous president from power.

(All pictures here are screenshots from the net)

Stand with Ukraine…


(English below)

Deutsch

Seit ca. 20 Jahren nutze ich als absolut zufriedener User eine (Lizenz-) Software zur Bereinigung und Pflege meiner Rechner, deren Hersteller ihren Sitz in der Ukraine haben. Hier ein Text von deren Webseite:

Softwarelogo mit Symbolkraft…!

>>Als Menschen des 21. Jahrhunderts wünschen wir uns alle, dass die tragischen Tage des Krieges der Vergangenheit angehören. Doch jetzt, mit der russischen Aggression gegen die Ukraine, müssen wir wieder einmal erleben, wie leicht Freiheit, Unabhängigkeit und das Menschenrecht auf Leben und Entscheidung aufs Spiel gesetzt werden. MacPaw wurde in Kiew, Ukraine, gegründet und ist dort auch hauptsächlich tätig. Für uns steht die Sicherheit unserer Teammitglieder an erster Stelle. Wir haben verschiedene Hilfsprogramme vorbereitet und einen Notfallplan aufgestellt, um die Sicherheit unserer Kollegen in der Ukraine zu gewährleisten.<<

Das ist keine Werbung für eine Firma, sondern die Bekundung meiner Solidarität mit ihnen !

Putin heute als Kriegstreiber, Menschenverachter- und vernichter zu bezeichnen, ist nicht unrealistisch oder übertrieben … nein, das erscheint als Formulierung schon ein Euphemismus zu sein. Denn, wer Tote, leidtragend Verletzte und hunderttausende Flüchtlinge in Kauf nimmt für seine nicht mehr im Ansatz verstehbare oder gerechtfertigte Machtausübung, der ist ein Verbrecher. Da mag der Anzug noch so gut sitzen – ein Verbrecher ist ein Verbrecher und damit justiziabel.

Es erscheint als und ist auch ein systhemischer Fehler, dass ein Mensch derart über Leben und Tod von Mitmenschen entscheiden kann – geschichtlich noch ausgeprägter und immer noch eine Tatsache. Was in solchen Köpfen vorsich geht, ist nicht mehr nachvollziehbar und bedarf nur einer psychotherapeutischen Hinwendung. Die angerichteten, irreparablen Schäden sollten zu einem -wie auch immer- Umdenken in der staatlichen Machtverteilung führen. Also begrenzte und verteilte Machtbefugnisse und keine geblendeten und eingeschüchterten Parlamente. Das ist die Theorie – die Praxis sehen wir -nicht nur- in der Ukraine.

Der Irrsinn geht weiter, als gäbe es die am 10. Dezember 1948 von der UN verkündeten Menschenrechte nicht.

English

For about 20 years, as an absolutely satisfied user, I have been using a (license) software for cleaning and maintaining my computers, whose manufacturers are based in Ukraine. Here is a text from their website:

As people of the 21st century, we all wish that the tragic days of war were a thing of the past. But now, with the Russian aggression against Ukraine, we have to experience once again how easily freedom, independence and the human right to life and choice are put at risk. MacPaw was founded in Kiev, Ukraine, and is mainly active there. For us, the safety of our team members is our first priority. We have prepared various assistance programs and established an emergency plan to ensure the safety of our colleagues in Ukraine.<<

This is not an advertisement for a company, but the expression of my solidarity with them !

To describe Putin today as a warmonger, despiser and destroyer of humanity is not unrealistic or exaggerated … No, that seems to be a euphemism as a formulation. Because, who accepts dead, suffering injured and hundreds of thousands of refugees for his no longer understandable or justified exercise of power, he is a criminal. No matter how well the suit fits – a criminal is a criminal and therefore justiciable.

It appears as and is also a systhemischer mistake that a human being can decide in such a way over life and death of fellow men – historically still more pronounced and still a fact. What is going on in such heads is no longer comprehensible and only requires a psychotherapeutic approach. The irreparable damage done should lead to a rethinking of the distribution of power by the state. So limited and distributed powers and no blinded and intimidated parliaments. That is the theory – the practice we see – not only – in Ukraine.

The insanity continues as if the human rights proclaimed by the UN on December 10, 1948 did not exist.

‚Befehl und Gehorsam‘ … ‚Command and Obedience‘ …


(English below)

Deutsch

‚Befehl und Gehorsam‘ …

Wie weitsichtig und aktuell die Karikaturen aus der Satirezeitschrift ‚Der Wahre Jakob‘ von vor ca 100 Jahren doch waren und sind…. Die Karikaturisten dokumentierten einen zeitlosen Irrsinn unter Lebensgefahr, und so Mancher von ihnen bezahlte das mit dem eigenen Leben. Die abgebildeten Szenerien lassen sich in jede Zeit übertragen… Ob mit Knüppeln, Schwertern, Helebarden, Kanonen, Raketen usw. – Die Dummheit und Arroganz geht über Leichen. Jede Generation fällt immer wieder darauf rein und folgt einem der gefährlichsten Denk- und Handlungsprinzipien der Menschheitsgeschichte : ‚Befehl und Gehorsam‘ !

English

‚Command and Obedience‘ …

How far-sighted and topical the caricatures from the satirical magazine ‚Der Wahre Jakob‘ from about 100 years ago were and still are…. The caricaturists documented a timeless madness at the risk of their lives, and many of them paid for it with their own lives. The scenes depicted can be transferred to any time… Whether with clubs, Schwerstern, Helebarden, cannons, rockets etc.. – The stupidity and arrogance goes over corpses. Every generation falls for it again and again and follows one of the most dangerous thinking and acting principles of the human history : ‚command and obedience‘ !

„Der blaue Planet“… „The blue planet“…


(English below)

Deutsch

Der Song der DDR-Rockband ‚Karat‘ wurde 1982 veröffentlicht und ist ein Meilenstein (nicht nur) der DDR-Rockmusik. Den Text muss man in der heutigen Putin-Zeit nicht mehr kommentieren…. Bis auf: Die DDR-Zensur machte aus ‚Dämonen‘ -> ‚Neutronen‘.

English (trial)

The song of the GDR rock band ‚Karat‘ was released in 1982 and is a milestone (not only) of GDR rock music. There is no need to comment on the lyrics in today’s Putin times…. Except for: The GDR censorship turned ‚demons‘ -> ’neutrons‘.

Karat: “The blue planet“

Is our world already dancing with itself in fever?
Does our happiness lie only in the play of neutrons?
Will this kiss and the word I gave you yesterday
already be the last?
Will only dust and rock be burned out all the time
On earth?
No God helps us to preserve our world
Will tomorrow morning at half past two fly only a curse and a scream
Through the darkness?
Must this kiss and the word I gave you yesterday
Be the last?
Should our child, whom the world does not yet know
Be unborn for all time?
No God helps us to preserve our world

Republikanisches Sektenfieber?… Republican sectarian fever?…


(English below)

Deutsch

Sind die Trump-hörigen Republikaner in den USA mittlerweilen eine staatszersetzende Sekte – oder waren sie schon in der Zeit des Vandalen Trump im Weißen Haus sein verblendeter Exekutivarm im Senat? Oder ist das alles zu dramatisiert dargestellt?

‚Ersteres‘ genau so wahrnehmbar und das Zweite ’nein‘ aus meiner Sichtweise. Wenn ein amtierender Präsident direkt zur Stürmung des Parlamentes (6. Januar des vergangenen Jahres) aufruft, und immer noch nicht dafür zur Verantwortung gezogen wurde, dann fühlt sich das wie ein verharmloster Staatsstreich an. Der Narzist mit dem ’schicken‘ Vogelnest auf dem Kopf hat seine versektete Partei, die ‚Grand Old Party‘, fest im Griff. Wer da nicht mitspielt und protestiert wie der Minderheitsführer im Senat, Mitch McConell, ist ein einsamer Rufer in der Wüste. Trumps offensichtliche und bewiesene Lüge vom Wahlbetrug dürfte bei einem Wahlsieg zur Staatsraison führen. Sowas kann es doch eigentlich oder tatsächlich nicht geben. Die Verwüstungen sind dann angesagt…

Sollte dieser Antipolitiker Trump abermalig 2024 kandidieren und sogar die Wahl gewinnen, dann ist international eine härtere Gangart gegen ihn angesagt. Nicht nur zusehen und machen lassen, sondern die zwischen die Beine geworfenen Knüppel wieder zurückwerfen – und zwar konsequent und staatsübergreifend einig. Da bleibt die Hoffnung auf die Zerstreuung des betäubenden Nebels um ihn herum und das Durchsetzen des Verstandes der Republikaner. Also die mehr als überfällige Enttarnung eines gefährlich lügengenden Demagogen mit staatszersetzender Absicht, der seine Interessen und seine Geltungssucht über Alles und über Andere setzt. In der Geschichte gibt es dafür genug Beispiele.

Amerika, sei wachsam…….

English

Are the Trump-loving Republicans in the USA meanwhile a state-destroying sect – or were they already his deluded executive arm in Congress during the time of the vandal Trump in the White House? Or is this all too dramatized?

‚The first‘ just as perceptible and the second ’no‘ from my point of view. When a sitting president directly calls for the storming of parliament (January 6 of last year) and still has not been held accountable for it, it feels like a trivialized coup. The narcissist with the fancy bird’s nest on his head has his infested party, the ‚Grand Old Party‘, firmly in his grip. Anyone who doesn’t play along and protest like Senate Minority Leader Mitch McConnell is a lone cryer in the wilderness. Trump’s obvious and proven lie of voter fraud is likely to lead to state raison d’etre if he wins the election. Such a thing cannot actually or in fact exist. The devastation is then announced….

If this anti-politician Trump runs again in 2024 and even wins the election, then a tougher stance against him is called for internationally. Don’t just stand by and let him do his thing, but throw back the sticks that have been thrown between his legs – and do so consistently and with cross-state unity. That leaves hope for dispersing the numbing fog around him and imposing sanity on Republicans. In other words, the more than overdue unmasking of a dangerously lying demagogue with state-destroying intent, who puts his interests and his craving for prestige above everything and above others. There are enough examples of this in history.

America, be vigilant…….

Nachhaltigkeit… Sustainability…


English below

Deutsch

Die Müllberge steigen und steigen. Die Ozeane sind gefüllt von Plastik. Die Rohstoffbeschaffung ist prekär usw.. Die Schattenseiten des Konsums. Alles bekannt und alles geht weiter, wie vorher. Gute Absichten bleiben Absichten. Diese Problematik wurde hier diverse Male thematisiert – bleibt aber zunehmend aktuell.

Eigenes Beispiel: Als Apple-User war ich verführt, eines dieser ultraschnellen Macbook pro M1 zu kaufen, obwohl mein Macbook pro 17″ aus dem Jahre 2010 noch einwandfrei läuft. Das 17er hatte ich schon auf 8 GB RAM und 1 TB SSD aufgerüstet und damit eine für meine Nutzung mehr als ausreichend schnellen Rechner. Der Gedanke an nachhaltiges Verhalten hat einen Kauf rigoros ausgeschlossen.

Macbook pro 17″ aus dem Jahre 2010

Nicht mehr der Neueste – aber immer noch schnell genug und sieht auch heute noch phantastisch aus.

Das einfach gegen ein ‚Schneller-Höher- Weiter‘ – Gerät auszutauschen, ist ein Frevel aus meiner Sicht. Abgesehen von dem Preis für ein MBP der neuesten Generation. Das wären dann ca. 3.000 € oder mehr. Also in jeder Hinsicht eine glatte Verschwendung sowohl geldlich als auch aus umwelttechnischer Sicht.

Die der Entscheidung zu Grunde liegende Überlegung und Frage war: ‚Brauche ich etwas, was ich schon habe, nur um aktuell zu sein?‘ Die Antwort konnte ich mir selber geben. Sie fiel im Sinne der Nachhaltigkeit aus. Ein kleiner, individueller Beitrag im Sinne dieses Planeten. Im großen Stil so gedacht, wäre nicht im Sinne der Hersteller – wohl aber im Sinne der folgenden Generationen, die sowieso einen traktierten und ausgebeuteten Planeten vorfinden werden. Deren Urteil über die vorangegangenen Generatonen wird fatal sein – mit Recht. Diese, meine Generation könnte durchaus entschieden für ein gewisses, angebrachtes Maß an Schadensbegrenzung sorgen. Zweifel daran sind sichtbar angebracht…

English

The mountains of garbage are rising and rising. The oceans are filled with plastic. The procurement of raw materials is precarious, etc.. The dark side of consumption. All known and everything continues as before. Good intentions remain intentions. This problem has been addressed here several times – but remains increasingly topical.

My own example: As an Apple user, I was tempted to buy one of these ultra-fast Macbook pro M1s, even though my Macbook pro 17″ from 2010 still runs flawlessly. I had already upgraded the 17 to 8 GB RAM and 1 TB SSD, making it a more than sufficiently fast machine for my use. The thought of sustainable behavior rigorously ruled out a purchase.

No longer the latest – but still fast enough and still looks fantastic.

To simply replace it with a ‚faster-higher-further‘ device is an outrage from my point of view. Apart from the price for a MBP of the latest generation. That would be about 3,000 € or more. So, in every respect, it’s a waste of money as well as from an environmental point of view.

The underlying consideration and question was: ‚Do I need something that I already have just to be up-to-date? It turned out in the sense of sustainability. A small, individual contribution in the sense of this planet. Thinking like this on a grand scale would not be in the sense of the manufacturers – but in the sense of the following generations, who will find a trafficked and exploited planet anyway. Their judgment about the preceding generations will be fatal – and rightly so. This, my generation could quite decidedly provide for a certain, appropriate measure of damage limitation. Doubts about it are visibly appropriate…

German ‚Zapfenstreich’…


(English below)

(Bilder allesamt Screenshots aus der ZDF-Liveübertragung)

Deutsch

Ein kluger Kopf passt in keinen Helm.
Albert Einstein

Ob sie (Frau Dr. Angela Merkel) das auch alles so mag, kann und mag ich nicht beurteilen. Dieses zackig militärisch martiale Gehabe der Menschendressur. Eine solch inhaltliche Einschätzung wird wohl auch der o.g. Zitatgeber so gesehen haben.

Beim Betrachten des ‚Großen Zapfenstreiches‘ für die geschäftsführende Bundeskanzlerin heute Abend (02.12.2021) erinnerte ich mich an meine eigene Teilnahme an einem Zapfenstreich vor genau 50 Jahren als Rekrut der Bundeswehr zur Vereidigung – mit Gänsehauteffekt. Der dem vorausgegangene Drill, der Gehorsam. das Ernste, das Synchrone, das Getrommel und Geblase, der Gleichschritt, das euphemistisch Martiale der gespielten Liebe zum Gewehr (der ‚Braut des Soldaten‘) und so weiter…

Nach 16 Jahren als -wie sie sagte- oberste ‚Sachbearbeiterin‘ dieses Landes steht ihr eine Ehrung und Würdigung ihrer Arbeit zu. Sie hat die genannte Version gewählt. Unwichtig, ob ich ihr das zugestehe oder nicht. Bei natürlich auch bestehender, deutlicher Kritik hat sie dieses Land durch stürmische Gewässer geführt, ohne sich ständig in den Vordergrund zu spielen. Historiker werden das wissenschaftlich aufarbeiten. Ich allerdings – war nicht ihr Fan, erkenne aber ihre Leistung an. So -denke ich- muss oder sollte es nicht nur in einer Demokratie sein. Ich gönne ihr die ‚roten Rosen‘.

Als ’staatlich anerkannter Pazifist‘ ist mir das rudimentäre, militärische Gehabe mit Einbindung der Religiösität suspekt und nicht mehr zeitgemäß. Ja, das oben genannte Zitat ist mehr als deutlich und auch provokativ – aber sehr zukunftsorientiert gedacht.

Eine derart gesetzte Zielrichtung braucht keinen Gleichschritt und kein ‚Helm ab zum Gebet‘...

Ein kluger Kopf passt in keinen Helm.
Albert Einstein

English

(Images all screenshots from the ZDF live broadcast)

„A clever head does not fit into a helmet.“
-Albert Einstein

Whether she (Dr. Angela Merkel) likes it all that way, I cannot and do not judge. This jagged military martial posturing of the human dressage. Such a contentwise estimate will probably have seen also the above-mentioned quote giver in such a way.

Watching the ‚Grand Taps‘ for the managing Chancellor tonight (02.12.2021) I remembered my own participation in a taps exactly 50 years ago as a recruit of the Bundeswehr for the swearing-in – with goose bumps effect. The drill preceding it, the obedience. the seriousness, the synchronous, the drumming and blowing, the lockstep, the euphemistic martial of the played love for the rifle (the ’soldier’s bride‘) and so on…

After 16 years as -as she said- the top ‚clerk‘ of this country, she is entitled to an honor and appreciation of her work. She has chosen the aforementioned version. It doesn’t matter whether I grant her that or not. With, of course, existing, clear criticism, she has led this country through stormy waters without constantly playing herself into the foreground. Historians will scientifically reappraise this. I, however – was not her fan, but recognize her achievement. So -I think- it must or should be not only in a democracy.I grudge her the ‚red roses‘.

As a ’state-recognized pacifist‘, the rudimentary, military posturing with the integration of religiosity is suspicious to me and no longer in keeping with the times. Yes, the above-mentioned quotation is more than clear and also provocative – but very future-oriented thought.

A goal set in such a way needs no lockstep and no ‚helmet off for prayer‘….

„A clever head does not fit into a helmet.“
-Albert Einstein

Kernkraft EOL… Nuclear EOL…


(English below)

Deutsch

In diesem Beitrag beschäfrige ich mich -nach vielleicht schönen Laienbildern– mit einem verbliebenen Reizthema, das im Kontext der Klimaproblematik in einer offensichtlichen Endlosschleife vermehrt in die allgemeine Diskussion gerät: Kernkraftoder|und deren EOL (End of life).

Die sechs noch Strom produzierenden Kernkraftwerke in Deutschland gehen bis 2022 vom Netz. Brokdorf, Grohnde und Grundremmingen C Ende 2021, Neckarwestheim 2, Isar 2 und Emsland Ende 2022. Alle zusammen haben eine Gesamtleistung von acht Gigawatt, die über elf Prozent des in Deutschland produzierten Stromes ausmachen. (Quelle: Photovoltaik.eu).

KKW Grohnde

Professorin Claudia Kemfert vom DIW Berlin sagt: „Wenn die letzten sechs Kernkraftwerke bis Ende 2022 vom Netz gehen, hat dies keine nennenswerten Auswirkungen auf die Stromkapazitäten insgesamt, die Lichter in Deutschland werden nicht ausgehen … Im Gegenteil: Die Abschaltung ebnet den Übergang zum überfälligen Ausbau der erneuerbaren Energien. Kernenergie war von Anfang an unwirtschaftlich und geprägt von nicht kalkulierbaren Risiken.“

KKW Fukushima (Explosion 2011)

Der Verbund mit dem europäischen Stromnetz zur Vermeidung von Schwankungen sei sicherzustellen. Da bleibt aber noch das Problem der Endlagerung der verbrauchten Brennelemente. Atomenergie ist keine nachhaltige Energie. Geht alles gut, ist alles ansehnlich und umweltfreundlich.

Wenn nicht, dann hat dieser Planet den GAU oder besser – den Supergau. Das fühlt sich geradeso an, als sei die Klimaproblematik noch nicht genug. Der Mensch (Kollektivsingular) und sein Experimentierkasten…

Tschernobyl / Fukushima (und nicht derart öffentlich Wahrgenommene) zeigen die hässlichste Fratze des prinzipiell

Fukushima nach dem Supergau

Nichtkontrollierbaren. Aus schönen Bildern kann -wie die Bilder von Fukushima zeigen- sehr schnell so hässliches Anschuungs-material werden. Das war und ist Fakt im Falle Tschernobyl / Fukushima . Rückschluss: Atomkraft ist ein Auslaufmodell und muss das auch konkret bleiben!

Der Rückgang der Kernkraft wird im Übergang steigende CO2-Emiissionen erzeugen, zu Importen und zu einem höheren Verbrauch fossiler Energie führen; allerdings – durch den Ausbau der ‚Erneuerbaren Energien‘ schneller wieder zurückgehen. Andere Staaten dieser Erde handeln exakt anders – sie pflastern ihre Gebiete mit neuartigen Kernkraftwerken in einer Weise zu, die nicht nur unverantwortlich ist, sondern die Metapher ‚Streichholz und Benzinkanister‘ befeuern. Auch Staaten in der direkten Nachbarschaft Deutschlands. Und das wird noch z.B. europaweit subventioniert. Das ist eine der irren Seiten menschlichen Denkens, Forschens und Handelns.

Dieses Thema läast sich nahezu unendlich in allen Facetten weiterführen. Nun wird es spannend und akribisch verfolgt werden, wie die neue ‚Klimaregierung‘ Deutschlands ihre hochgesteckten Ziele angehen und erreichen will und hoffentlich auch wird. Bei Gelingen könnte das weltweiten Vorbildcharakter haben…

English

In this contribution I deal -after perhaps beautiful layman pictures- with a remaining irritant topic, which in the context of the climate problem in an obvious endless loop increasingly comes into the general discussion: Nuclear power – or|and its EOL (End of life).

The six nuclear power plants still producing electricity in Germany will be taken off the grid by 2022. Brokdorf, Grohnde and Grundremmingen C at the end of 2021, Neckarwestheim 2, Isar 2 and Emsland at the end of 2022. All together they have a total capacity of eight gigawatts, accounting for over eleven percent of the electricity produced in Germany. (Source: Photovoltaik.eu).

Professor Claudia Kemfert of DIW Berlin says: „If the last six nuclear power plants are taken off the grid by the end of 2022, this will not have any significant impact on electricity capacities as a whole, the lights will not go out in Germany … On the contrary, the shutdown paves the way for the overdue expansion of renewable energies. Nuclear energy was uneconomical from the start and characterized by incalculable risks.“

The interconnection with the European power grid to avoid fluctuations must be ensured. But there is still the problem of final storage of the spent fuel elements. Nuclear energy is not sustainable energy. If everything goes well, everything is respectable and environmentally friendly.

If not, then this planet has the GAU or better – the supergau. This feels just as if the climate problem is not enough yet. Man (collective singular) and his experimental kit…

Chernobyl / Fukushima (and not so publicly perceived) show the ugliest face of the principally uncontrollable. Beautiful pictures – as the pictures from Fukushima show – can very quickly turn into ugly visual material. This was and is a fact in the case of Chernobyl / Fukushima. Conclusion: Nuclear power is a discontinued model and must remain so in concrete terms!

The decline of nuclear power will in the transition produce increasing CO2 emissions, lead to imports and to a higher consumption of fossil energy; however – by the expansion of ‚renewable energies‘ will decline again faster. Other countries of this world act exactly differently – they pave their territories with new types of nuclear power plants in a way that is not only irresponsible, but fuel the metaphor ‚matchstick and gas can‘. Also states in the direct neighborhood of Germany. And this is still subsidized, for example, throughout Europe. This is one of the mad sides of human thinking, research and action.

This topic can be continued almost infinitely in all facets. Now it will be exciting and meticulously followed how the new ‚climate government‘ of Germany wants to approach and achieve its ambitious goals and hopefully will do so. If successful, this could have a worldwide exemplary character…

.