„how dare you“ – „Wie könnt ihr es wagen!“ … (d/e)


Eine 16-Jährige nimmt kein Blatt vor den Mund und führt beim Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York den Anwesenden, den Medien, ja den Verantwortlichen und den Entscheidungsträgern (nicht nur) ihre Sichtweise auf die Klimaproblematik vor. Drastisch und für so manch Einen verstörend. So verstörend, dass in der Folge Erklärungen gesucht werden, was die Hilflosigkeit der Angesprochenen (also prinzipiell alle) nur verdeutlicht. Nur… warum wird es verstörend genannt, wenn da der Status Quo mit vielen, individuellen Folgen beschrieben wird – ohne Euphemismus? Und das von einem quasi ‚Noch-Kind‘.

Gretas Mimik und starr wirkende Gestik wird dann mit ihrem Asperger-Syndrom zumindest teilweise erklärt und versucht, zu begründen. Es werden Parallelen zu Stephen Kings Horrorfiguren gezogen, und jemand bezeichnete sie als ‚Cyborg‘. Gehts’s noch…? Sie nimmt das Klimaproblem sicherlich deutlicher wahr als so manch Anderer und betrachtet es nicht als Nebenthema, denn lustig und harmlos ist das nicht. Das anzugehen ist die höchste Priorität, denn es betrifft aktuell alle und zukünftig die folgenden Generationen.

So viele Jahre und Jahrzehnte nach den 68’ern wurde die Jugend als politisch gleichgültig und konsumorientiert (Mode usw.) kritisiert und nun? Sollte es aus der Sicht nicht eine erfreuliche Erkenntnis sein, wenn sich die jetzige Jugend in den Vordergrund des Kritisierens lautstark drängt und auch drastisch Szenarien beschreibt und dagegen demonstriert, die ihre Zukunft gefährdet?

Wie hieß das in meiner Jugendzeit Ende der 60er? ‚Unter den Talaren der Muff von tausend Jahren‘. usw.. Der in der Zeit herrschenden Energie wurde von Vielen nachgetrauert und nun? Nun ist sie wieder erkennbar und die Reaktion des Establishments? Die politischen Bestimmer und Entscheider (m/w/*) bekunden Verständnis oder geben die Empfehlung wie dieser unsägliche Vorsitzende der FDP (ein relativ junger Mann), dass das den Profis überlassen werden solle.

Nur – genau die dümpelten die Jahrzehnte zuvor beim Thema ‚Klima‘ vor sich hin oder haben gar den eindeutigen, von Menschen verursachten Klimawandel ignoriert oder gar für Unsinn erklärt. Politik ist halt das, was machbar ist, so wird postuliert.

Nur… mit der Natur kann man nicht verhandeln!

Auf dem rechten Kotflügel eines SUV eines deutschen Sportwagenherstellers las ich: ‚Fuck you Greta‘. Da schwillt mir der Kamm über soviel Egozentrik und Ignoranz! Den Fahrer/die Fahrerin dieses Gefährtes würde ich gerne fragen, ob in dem SUV noch ein Platz frei wäre auf der Fahrt zu einem Ersatzplaneten. Die Frage wäre dann auf deren Niveau abgestimmt.

Ein Kind klagt an und ruft um Hilfe. Und … die Reaktion? Vorgeschobene Ausflüchte und der Versuch, sie für zu überzogen darzustellen mit dem Ziel, sie für unglaubwürdig und demagogisch zu diskreditieren. Dabei macht sie in ihrer Art darauf aufmerksam, dass momentan die Zukunft, auch ihre Zukunft verspielt und verzockt wird. Die Frage ist, ob ein auch gezeigtes Verständnis gespielt ist oder tatsächlich etwas bewirkt?

Die Menschheit verzockt ihren Planeten, ihre Kinder und deren Perspektiven…

Was für ein Armutszeugnis für die Erwachsenenwelt, wenn sie sich so ein Argumentationsgewitter anhören und ansehen muss?

Das Mädchen hat recht!

Kant: ‚Sapere aude!‘  (Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!).

in English

A 16-year-old does not mince her words and at the United Nations Climate Summit in New York presents her view of the climate problem to those present, the media, those responsible and decision-makers (not only). Drastic and disturbing for some. So disturbing that in the following explanations are sought, which only clarifies the helplessness of the addressed (thus in principle all). Only… why is it called disturbing when the status quo is described with many individual consequences – without euphemism? And that of a quasi ’still-child‘.

Greta’s facial expressions and rigid gestures are then explained at least in part with her Asperger syndrome and an attempt is made to explain it. Parallels are drawn to Stephen King’s horror figures, and someone called them ‚cyborg‘. Is it still possible…? She certainly perceives the climate problem more clearly than many others and doesn’t regard it as a side issue, because it’s not funny and harmless. Addressing this is the highest priority, because it affects everyone now and the generations to come.

So many years and decades after the 68’s the youth was criticized as politically indifferent and consumption-oriented (fashion etc.) and now? Shouldn’t it be a pleasant realization from the point of view, if the present youth pushes itself loudly into the foreground of criticism and also drastically describes and demonstrates scenarios against it, which endanger their future?

What was it called in my youth in the late 60’s? ‚Under the gowns the muff of a thousand years‘. etc.‘. The energy prevailing in the time was mourned by many and now? Now it is recognizable again and the reaction of the establishment? The political determinants and decision makers (m/f/*) express understanding or recommend, like this unspeakable chairman of the FDP (a relatively young man), that this should be left to the professionals.

Only – the very same people who had been bobbing about on the subject of ‚climate‘ for decades or even ignored the clear, man-made climate change or even declared it nonsense. Politics is just what is feasible, that is postulated.

Only… you can’t negotiate with nature!

On the right fender of an SUV of a German sports car manufacturer I read: ‚Fuck you Greta‘. There my comb swells over so much egocentrism and ignorance! I would like to ask the driver of this vehicle if there would be a place left in the SUV on the way to a spare planet. The question would then be adjusted to their level.

A child accuses and calls for help. And … the reaction? Excuses and the attempt to present them too exaggerated with the aim of discrediting them for untrustworthy and demagogic. In her way she draws attention to the fact that at the moment the future, her future too, is being gambled away and gambled away. The question is whether a shown understanding is also played or whether it actually has an effect?

Humanity gambles its planet, its children and their perspectives…

What a testimony of poverty for the adult world when it has to listen to and look at such a storm of arguments?

The girl is right!

Kant: ‚Sapere aude!‘  (Have courage to use your own mind!).

Translated with http://www.DeepL.com/Translator

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.