Maskenpflicht UND Denkpflicht… Mask duty AND thinking duty…


(English below)

Deutsch

Nicht Denkpflicht statt Maskenpflicht, wobei das Erste dabei das Zweite ausschließen soll. Beides zu separieren, ist in dieser Coronazeit gefährlicher Unsinn. Denken ist nicht prüfbar – Maske tragen schon. Die wörtliche Reihenfolge in der Überschrift und die Kombination der Imperative verdeutlicht, dass Menschen sowohl gedacht haben als auch denken. Obwohl .. Maske tragen, ohne vorher darüber nachgedacht -konsequent nachgedacht- zu haben, ist denkbar. Nicht einmal die Verbindung ist vorhanden, wenn Menschen das Masketraden ablehnen und der lautstarken Meinung sind, gedacht zu haben und sich als solche darstellen, die quer denken. Schließt die suggerierte Korrelation das Tragen einer Maske aus? Mitnichten, wie soeben erkannt. Quer denken erhebt den intellektuellen Anspruch des alternativen Denkens und vermittelt den Eindruck des möglich Besseren – im Falle der ‚Querdenker-Bewegung‘ ohne Substanz.

Dagegen zu protestieren, geschützt und damit geholfen zu werden, ist nicht nur kurzsichtig, sondern gefährlicher Unsinn – ja Anarchie. Das Durchsetzen einer nicht durchdachten und geplanten Massensuggestion ist prinzipiell Zersetzung. Das Inkaufnehmen der eigenen Infektion und der Gefährdung Anderer durch Nicht-oder Halbwissen in einer Pandemie hat nichts mehr mit der Aufgabe der persönlichen Freiheit des Einzelnen zutun. Es ist ganz einfach gesagt: Verantwortungslosigkeit. Juristen könnten das gezielter zuordnen. Verhaltensweisen, die die Gesundheit aller gefährden und sogar den Tod bedeuten können, was in zuvielen Fällen Fakt ist, sollten strafrechtliche Folgen für die Verursacher haben. Das ist die Fürsorgepflicht des Staates und kein Abgleiten in eine Diktatur.

Abstand, Masken und Impfen sind die eigentlichen ‚Querdenkweisen‘ und nicht die der sogenannten ‚Möchtegern-Querdenker‘, die eine Gefährdung für die denkende Mehrheit der Bevölkerung sind und gegen die der Rechtsstaat Recht sprechen sollte. Mit Recht.

English

Not thinking duty instead of mask duty, whereby the first is to exclude the second. Separating the two is dangerous nonsense in this Corona era. Thinking is not testable – wearing a mask is. The literal order in the heading and the combination of imperatives makes it clear that people have thought as well as think. Although … Wearing mask without having thought -consistently thought- about it first is conceivable. Not even the correlation is present when people reject masquerading and are of the vociferous opinion that they have thought and present themselves as having thought laterally. Does the suggested correlation preclude wearing a mask? Not at all, as has just been recognized. Thinking laterally raises the intellectual claim of alternative thinking and conveys the impression of the possible better – in the case of the ‚lateral thinking movement‘ without substance.

To protest against this, to be protected and thus helped, is not only short-sighted, but dangerous nonsense – even anarchy. The enforcement of a not thought-out and planned mass suggestion is in principle decomposition. Accepting one’s own infection and the endangerment of others through ignorance or half-knowledge in a pandemic no longer has anything to do with giving up the personal freedom of the individual. It is quite simply said: irresponsibility. Lawyers could assign this more specifically. Behavior that endangers the health of all and can even mean death, which is a fact in too many cases, should have criminal consequences for those responsible. This is the state’s duty of care, not a slide into dictatorship.

Distance, masks and vaccination are the real ‚lateral thinking‘ and not that of the so-called ‚would-be lateral thinkers‘, who are a danger to the thinking majority of the population and against whom the rule of law should dispense justice. Rightly so.

2 Kommentare zu „Maskenpflicht UND Denkpflicht… Mask duty AND thinking duty…“

  1. ich bin froh um jeden denkenden menschen. querdenken halte ich für sehr wichtig, ich glaube, die wenigsten können das überhaupt. das ist nicht bezogen auf die „querdenker-bewegung“, die leider den begriff des querdenkens nun beschädigt haben.
    es gibt viele menschen, die im moment, aus ihrer angst heraus um sich schlagen. ich finde das ist eine sehr traurige angelegenheit. ich hoffe, das wird wieder besser.
    eine gute woche dir. liebe grüße

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.