Opposition gegen Destruktion…’Planet first’…


Der Hegemonialanspruch der USA ist nicht regional begrenzt, sondern folgt einer bezeichnend schlichten Logik, die ganz flach ausgedrückt wie folgt klingt; ‚Willst du nicht mein Bruder sein, schlag ich dir den Schädel ein.‘ Oder: ‚Vorsicht .. meine 45-er sitzt  locker…‘.

Was ist da logisch? Ebenso flach gesagt: Die niederfrequente Sichtweise der Blendung, der Manipulation, der Verdummung usw. und … der konkreten Missachtung der Menschenrechte.

Das Schädel einschlagen ist auch als Metapher zu verstehen. Eine Metapher, basierend auf Einschüchterung und Herrschaftsdenken. Erst verdeckt drohend, dann konkret skrupellos im absoluten Eigeninteresse. Geschichte wird als vergangen angesehen… ohne wahrnehmbar daraus gelernt zu haben. Menschen, ja ganze Gesellschaften lassen sich nach wie vor von Versprechungen und Schicksalsdenken hinter die Fichte führen – als Mangel aus realistischen Alternativen, die gedacht und publiziert existenzbedrohend werden und sind. Obrigkeitsdenken ist direkt an individuelle Lebenssituationen geknüpft. Wenn da noch eine entsprechende PR hinzukommt, dann ist eine Art Resignation oder ‚Gefügigsein‘ vorprogrammiert oder gar Realität. Jedenfalls was öffentliche, kritische Sichtweisen betrifft. Deutlich zu sehen am Beispiel z.B. der Türkei. Nein, nicht das ganze Land, sondern die politische Führung ist hier gemeint. Menschenrechte? Fehlanzeige…! Narzissmus, die Sonne der Mächtigen …

Die Beispiele sind nicht nur an dem genannten Land festzumachen, sondern über diesen Planeten wie mit der Gießkanne verstreut. Es sind die sogenannten Führer, die Trumps, Erdogans, Putins, Xi Jinpings usw., die den Menschen die demokratischen Werte abdressieren oder gar nicht erst hochkommen lassen. Beispiele gibt es genug – in ‚Nah und Fern‘ und in welcher Reihenfolge auch immer. Das ebenfalls sogenannte ‚Böse‘ ist immer ein Teil der Macht und deren Begleit- und Folgeerscheinungen. Öffentlichkeit ist das ‚positive’ Virus, das grundsätzlich mit vielen Mitteln eingedämmt wird. Hass wird gestreut. Despoten wissen, wie sowas funktioniert. Störenfrieden drohen die Gitterstäbe.

Was hilft und bietet Zukunftsperspektiven? Lassen sich die Menschenrechte weitgehend realisieren? Vollständig vorerst sicherlich nicht, wennn überhaupt, doch –  Fortschritte sind dann zu erreichen, wenn die 30 Artikel der Erklärung der Menschenrechte der UN intensiver publiziert werden. Die Menschenrechte gehören in die Öffentlichkeit und dürfen nicht allein den Regierenden überlassen werden – in der Orientierung und vorgegaukelten Anwendung. Demokratie ist kein Selbstläufer und bedarf der ständigen Arbeit daran. Sich in Gewalt darstellende Probleme müssen auf höchster Ebene benannt und das Verhalten entsprechend abgestimmt werden und nicht nur auf einer politischen Theaterbühne im ‚Hornberger Schießen‘ gipfeln – natürlich auf Kosten der Steuerzahler eines jeden Landes.

Die anfangs genannten Hegemonialansprüche der USA durch ihren Präsidenten Trump und seinen Vasallen sind übertragbar auf andere Länder, wie Russland, China usw.. Heutzutage den Klimawandel anzuzweifeln, ist nicht nur dumm und arrogant, sondern vernichtend. Nicht nur für bestimmte Bereiche oder Gruppen dieses Planeten, sondern für ALLE! Da ist Schweigen weder Gold noch Silber, sondern unverantwortlich.

Das ‚Gut‘ der Pressefreiheit steht ganz oben auf dem ‚Sockel of Fame‘. Wie gezielt an diesem Sockel gerüttelt wird, führt uns der amerikanische Präsident Donald Trump in einer Weise vor, die nicht nur als schamlos, sondern als Werte zerstörend despotisch und eines Präsidenten mehr als unwürdigen Gebarens zu bezeichnen ist. Das per Wahl zu beenden ist die überlebensnotwendige Aufgabe der amerikanischen Gesellschaft, sofern sie auf Zukunft im eigenen und globalen Interesse setzt. ‚America first‘ ist die Parole der Ignoranz und des ‚Steinewerfens‘ im globalen Glashaus – aus niederen Beweggründen.

Die Philosophen des 18.Jahrhunderts (Rousseau, Locke, Montesquieu, Kant) haben den intelligenteren Weg gewiesen. Das ist in der Bildung regelrecht zu reaktivieren. Die folgenden Jahrhunderte haben gezeigt, wie militärische Tradition, Egomanie und Skrupellosigkeit die Oberhand gewinnen und das ‚Geschehen‘ bestimmen. Das Ergebnis: Mord und Totschlag, ausgelöst durch Demagogie, die die Menschen verblendet ins Verderben stürzte.

Und heute? Nach wie vor ‚Streichholz und Benzinkanister‘ – auf technisch aktuellem Niveau natürlich. Der moderne Mensch kann das natürlich alles besser? Eben nicht! Die Menschen sind immer noch Menschen. Eine sinnvolle und die Absurdität der Denkweisen der bestimmenden Mächte der Jetztzeit darstellende Aufgabe der KI wäre, wenn sie, die KI, der Menschheit unzweideutig und logisch vor Augen führt, auf welch schmalem Grad diese Menschheit balanciert. Der letzte Satz bedarf keines Kommentars … außer – vermeidbarer Kollektivsuizid durch eine Technologie, die emotionslos dann faktisch ihren Schöpfern die Schlinge vom Hals nimmt. Was für ein Unsinn! Allerdings ein Unsinn, der zeigt, wie gefährlich der Status quo ist und in welch einer Sackgasse der sich befindet! –

Das Führungspersonal, das mit sieben Millarden Menschenleben und der gesamten Flora und Fauna Roulette spielt, muss mit dem Willen der jeweiligen Völker abgewählt werden. Das wäre der richtige Schritt in Richtung Orientierung und Ausrichtung an der Erklärung der Menschenrechte. Opposition gegen Destruktion – eine Devise.

Dann hat das aufgeklärte ‚Wahlvolk‘ die Macht und hat die Chance, aus der Sackgasse einen Ausweg zu finden.

‚Planet first…‘

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.